<
8 / 336
>

 
07.02.2021

Hamelns smarte Schülerinnen und Schüler erfolgreich beim Vorwettbewerb des Europäischen Wettbewerbs

‚Stell dir dein Leben mit einem Roboter als Freund vor‘, ‚Wie sieht dein Wunderhaus aus, dass z.B. eine Hausaufgaben-Löse-Maschine hat…?‘ - dies sind zwei Themen, mit denen sich die Grundschülerinnen und Grundschüler Hameln Pyrmonts derzeit für den Europäischen Wettbewerb auseinandersetzen.
 
Besonders schnell waren die Viertklässler der Grundschule Rohrsen, die bereits am Vorwettbewerb teilnahmen, der vor Weihnachten endete.

So hat beispielsweise Ole Stoy mit seinen Freunden ein Haus entworfen, in dessen Küche ein Kühlschrank steht, der sich auf Wunsch automatisch mit aus dem Supermarkt herbeigebeamten frischen Lebensmitteln füllt. Sophia Bauer und Maria Akin bastelten aus verschiedenen Materialien einen Roboter mit beweglichen Gliedern, der ein Radio im Mund hat.

Diese und andere kreative Herangehensweisen an das Oberthema ‚Digital EU – and you!?‘ begeisterten die Landesbeauftragte Claudia Kirsten und Michael Thomas vom Team Europäischer Wettbewerb der Landesstelle ‚Schiller-Gymnasium‘: „Wir erleben immer wieder, dass Kinder sich direkt angesprochen fühlen, in diesen Projekten über sich hinauswachsen und eins mit ihrem Projekt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.“  Ohne Frage übt die Thematik trotz Homeschoolings und täglicher Konfrontation mit der Technik eine Faszination auf junge Leute aus.

Daher haben die Schülerinnen und Schüler der Europa-AG des Albert- Einstein- Gymnasiums die Thematik ‚Smart City – smart Village‘ für sich entdeckt und neue Formen der Kommunikation und Mobilität, des Wohnens und der Kommunikation untersucht und dargestellt, wie diese rasant unseren Lebensraum verändern. Hier spielen Aspekte der Nachhaltigkeit und ein Hinterfragen des Lebensstils eine wichtige Rolle – Aspekte, die Marit Heinze und Katharina Hess (Jahrgang 13) sowie Selina Remmel und Felix Arnold (Jahrgang 12) in ihrer Vision von zukunftsfähigen Lebensräumen untersucht haben. Aus diesem Grund sind diese Arbeiten preiswürdig und werden mit attraktiven Preisen von der Europa-Union Hameln und der VR Bank belohnt.
Wer ebenfalls kreativ werden möchte, kann noch bis zum 19.2.2021 online am Europäischen Wettbewerb teilnehmen. Nähere Informationen sind unter www.europaeischer-wettbewerb.de verfügbar.

Frau Kirsten und Herr Thomas richten in diesem Video persönlich ein paar nette Worte an die Teilnehmer: Grüße zum Europäischen Wettbewerb 2021