<
5 / 310
>

 
21.09.2020

Toller Austausch bei der diesjährigen Schiller-Klausur: „Corona, Schule und die Herausforderungen wie Anstöße für Leben und Lernen in unserer Schule“

In diesem Jahr fand bereits zum zehnten Mal eine Schiller-Klausur an unserer Schule statt. In diesem besonderen Format kommen neben Lehrern und Schülern auch Eltern miteinander ins Gespräch und tauschen sich zu einem aktuellen Thema, bezogen auf die Schule, aus.
 
Natürlich fanden in diesem Jahr Beratungen zum allgegenwärtigen Thema „Corona“ statt. Allerdings ganz anders als einige Teilnehmer erwartet hatten: statt sich über die vergangenen Wochen und Monate rückblickend ausgiebig auszutauschen, wurde der Fokus auf die kommende Zeit gelegt. Zum Thema „Corona, Schule und die Herausforderungen wie Anstöße für Leben und Lernen in unserer Schule“ wurden unterschiedliche Vorhaben besprochen, Pläne geschmiedet und neue Ideen ausgeschärft.
Dazu gab es am Vormittag zunächst eine „Open Space“-Runde, in der alle miteinander ins Gespräch kamen. Aus dieser ersten Runde kristallisierten sich dann weitere Schwerpunkte heraus, die bei der Weiterarbeit am Nachmittag im Mittelpunkt standen. Neben der Rolle digitaler Medien und Technik in der Zukunft ging es auch um Feedback und Kommunikationsstrukturen, Lernformate und -konzepte sowie Möglichkeiten neuer Prüfungsformate. 
Mit den Erfahrungen der letzten Monate, Lernen zuhause und Unterricht im Wechselmodell, wurden bestehende Konzepte kritisch hinterfragt und in einem sehr ergiebigen Austausch zwischen den verschiedenen Akteuren Neues angestoßen. Die Ergebnisse der Schiller-Klausur werden anschließend in den verschiedenen Gremien der Schule aufgegriffen und weitergedacht.
Somit zeigte sich auch bei der zehnten Wiederholung der Klausur-Tagung, dass das Schiller-Gymnasium „auf dem Weg bleibt“.


                 




Fotos: Schiller-Gymnasium