<
7 / 260
>

 
12.09.2019

Auf die Haltung kommt es an!

Sich wandelnde Familienstrukturen sowie veränderte gesellschaftliche Rahmenbedingungen sind Faktoren, auf die Schule reagieren muss, wenn sie ihre eigentliche Aufgabe erfüllen will, nämlich Kinder bei ihrer Entwicklung zu unterstützen und sie zur Führung eines eigenständigen, selbstbestimmten Lebens zu befähigen. Dieser umfassende Entwicklungs- und Veränderungsprozess beeinflusst folglich auch die Ziele von Unterricht und Schule sowie das Handeln von Lehrerinnen und Lehrern. Von besonderer Bedeutung ist in diesem Zusammenhang die Haltung, die das jeweilige Handeln der Lehrkräfte beeinflusst. Mit dieser vielschichtigen Thematik befassen sich auf der Bildungskonferenz des Schiller-Gymnasiums am 17. und 18. September Pädagoginnen und Pädagogen.
 
Dabei wird Prof. Klaus Zierer von der Universität Augsburg am ersten Tag vor eingeladenem Publikum einen Vortrag zu diesem Aspekt von Lehrerhaltung und unterrichtlichem Handeln halten und sein Plädoyer für eine umfassende Erneuerung der Lehrerausbildung erläutern. Am zweiten Tag wird sich das Kollegium des Schiller-Gymnasiums im Format einer schulinternen ganztägigen Lehrerfortbildung mit seinen Thesen auseinandersetzen. Professor Zierer lehrt Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik und hat sich als Mit-Übersetzer und -Herausgeber der deutschen Bücher des Bildungsforschers John Hattie schwerpunktmäßig mit dessen Thesen befasst, die als Visible Learning mittlerweile weit bekannt sind.

Schülerinnen und Schüler werden an diesem Mittwoch einen Studientag haben.