<
31 / 255
>

 
04.06.2019

Sportfest am Schiller

Am 4.6.2019 fand das diesjährige Sportfest des Schiller-Gymnasiums im Weserberglandstadion statt und die SchülerInnen und Lehrkräfte haben gezeigt, was sie draufhaben.
 
Die Jahrgangsstufe 5 hat in den vier traditionellen Disziplinen (Werfen, Weitsprung, Sprint und Langstrecke) Leichtathletik gemacht. Die SchülerInnen der sechsten Klassen sind geschwommen. Der siebte Jahrgang hat Ultimate Frisbee gespielt, und sowohl die achten als auch die neunte Klassen haben ihr Können beim Unihockey gezeigt. Die zehnten Klassen haben einen Ausdauerlauf (7k Run) gemacht und die elften Klassen haben gegeneinander Fußball gespielt. 
Zudem gab es ein Fußballspiel, in dem große und kleine SchülerInnen gegen die Lehrkräfte antraten und eine Staffel, in der SchülerInnen des zukünftigen Leistungskurses Sport gegen einige SportlehrerInnen gelaufen sind. Das Fußballspiel hat die Lehrermannschaft klar gewonnen, bei der Staffel hingegen erreichten die SchülerInnen die bessere Zeit. Am Ende gab es die sogenannten Klassenstaffeln, in der immer sechs SchülerInnen pro Klasse gegen die Teams aus den Parallelklassen um den ersten Platz rannten.
Das Team aus der Mensa, einige AbiturientInnen und die Umwelt AG sorgten für das Catering und Herr Bautz als DJ und Moderator für die gute Stimmung.
Special Guest war dieses Jahr der Ruderverein „Weser“ von 1885 e.V.. Seit 2009 besteht zwischen dem Schiller-Gymnasium und dem Ruderverein eine Kooperationsvereinbarung, die für die SchülerInnen ein zusätzliches Sportangebot im Rahmen der schulischen Palette an Arbeitsgemeinschaften anbietet. Damit eröffnet sich für interessierte SchülerInnen ein neues Erfahrungsfeld – dem Sport am und auf dem Wasser. Der Ruderverein hatte zwei Rudermaschinen und ein Ruderboot aufgebaut und die Schulgemeinschaft zum Schnuppern eingeladen.
Herr Jungnitz und die Lehrkräfte der Fachgruppe Sport, die das Sportfest – zusammen mit dem zukünftigen Sport Leistungskurs - mal wieder toll organisiert hat, ehrten die GewinnerInnen in den einzelnen Disziplinen am Ende des Sportfestes auf der Gewinnerbank.