<
25 / 246
>

 
22.01.2019

Augen auf, Europa…!

Und schau hin, wie wichtig deine Jugend ist! Diesen Appell richten Charleen Grundmeyer, Lisann Kabuth und Mia Wittershagen mit ihrem Werk an Europa selbst, das eindrucksvoll dessen Auge zeigt, in dem sich die jugendlichen Künstlerinnen spiegeln. Sie sind drei der zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die bei der aktuellen Runde des Europäischen Wettbewerbs im Kreis Hameln-Pyrmont teilgenommen haben. Die Siegerehrung fand nun im Forum des Schiller-Gymnasiums statt.
 
Unterschiedlichste Beiträge wurden dabei geehrt – von einem Plakat zum Thema „Social Media – ein Demokratiekiller?“, zu dem die Oberstufenschülerin Marit Heinze intensiv recherchierte, bis zu einem Video über Influencer, das die Schüler Emil Fielitz, Jesse Hecht und Joshua Klenke erstellten. Insgesamt waren es 34 Schülerinnen und Schüler aus dem Kreisgebiet, die ihre Preise entgegennahmen und die Reinhard Burdinski von der Europa-Union Hameln in seiner Ansprache direkt ansprach: „Geht wählen!“, rief er auf und machte damit auf eines der zentralen Probleme Europas aufmerksam; eine demokratische Ordnung ohne die Beteiligung aller werde zu einer Ausrichtung führen, die nur die Interessen weniger berücksichtige und eine gegebenenfalls von der Mehrheit nicht gewollte Richtung einnehme. Der sogenannte Brexit und der insgesamte Trend zum Nationalen in zahlreichen Mitgliedsstaaten seien Beweise dafür.
Dass Europa und die Europäische Einigung alternativlos seien, stellte auch Andreas Jungnitz als Schulleiter des Schiller-Gymnasiums, der ausrichtenden Schule des Vorwettbewerbs, heraus und dankte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Interesse und ihre Motivation, sich mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen. Auch dankte er herzlich den Unterstützern dieses Vorwettbewerbs, der Volksbank Hameln-Stadthagen sowie der Europa-Union, die mit ihren finanziellen Spenden und ihrer ideellen Unterstützung diesen ermöglichen.
Eingerahmt von musikalischen Beiträgen der Percussion- und Latin-Jazz-AG des Schiller-Gymnasiums unter der Leitung von Oliver Eilers präsentierten die Organisatoren des Wettbewerbs in Niedersachsen, Claudia Kirsten und Michael Thomas, beide Lehrer am Schiller-Gymnasium, die Gewinner und stellten dabei jeweils die dahinterstehenden Besonderheiten und guten Gedanken der einzelnen Beiträge heraus.
Noch bis zum 8. Februar können am Schiller-Gymnasium Beiträge zum Hauptwettbewerb eingereicht werden. Weitere Informationen können der Internetseite des Wettbewerbs unter www.europaeischer-wettbewerb.de entnommen werden.

 

Copyright Bilder: Schiller-Gymnasium Hameln