<
5 / 209
>

 
29.11.2018

Dr. Endre Kajari erhält Auszeichnung für sein begeisterndes Engagement

Im Rahmen der Preisverleihung überreichte ihm Ministerpräsident Stephan Weil den Preis der Stiftung NiedersachsenMetall 2018, der „diejenigen ins Rampenlicht rückt, deren tägliche Arbeit dafür sorgt, dass junge Menschen einen Weg in technische und naturwissenschaftliche Berufe finden“, so der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Wolfgang Niemsch.
 
Diese Lehrer und Projekte seien es, die die Motivation der Schülerinnen und Schüler entfachen und sie für technische Themen begeistern. Sie leisteten damit einen wesentlichen Anteil an der Vorbereitung der Fachkräfte von morgen, ergänzte Niemsch. Dafür bedankte er sich bei den Preisträgerinnen und Preisträgern. Sie ständen stellvertretend für alle Lehrkräfte, die mit Leidenschaft ihrer Aufgabe nachgehen.
In die Bewertung durch die Jury fließen insbesondere besondere Leistungen im Unterricht, die Umsetzung herausragender Projekte an der Schule, die Förderung der Teilnahme an Wettbewerben sowie der Einsatz für die Kooperation mit externen Partnern als Kriterien ein.

Anlässlich des Bildungsforums 2018 hat die Stiftung NiedersachsenMetall neben Dr. Endre Kajari auch noch einen weiteren Lehrer der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik), Dominic Spittmann von der Robert-Koch-Realschule in Langenhagen, sowie zwei herausragende MINT-Schulprojekte mit dem „Preis der Stiftung NiedersachsenMetall“ in der Galerie Herrenhausen geehrt: Die Projekte „Das fliegende Klassenzimmer“ der Pestalozzi-Schule in Hameln sowie die „Akademie am Meer“ des Neuen Gymnasiums in Wilhelmshaven wurden ebenfalls ausgezeichnet. Eine Jury hatte zuvor die Preisträger für die zwei Hauptpreise in Höhe von je 5.000 Euro und die Projektpreise ebenfalls in Höhe von 5.000 Euro ausgewählt.


Dr. Endre Kajari nahm vor rund 400 geladenen Gästen im feierlichen Ambiente des Bildungsforums, das in der Galerie Herrenhausen stattfand, seine Urkunde vom Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil und Dr. Joachim Kreuzburg, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung, entgegen.

Copyright Bilder: Stiftung NiedersachsenMetall