<
7 / 200
>

 
24.10.2018

Neuerscheinungen in der Schulbücherei vorgestellt

Die dunkle Jahreszeit kann kommen und Wunschzettel für Weihnachten können angefangen werden, denn die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen sind in dieser Woche mit zahlreichen Lesetipps versorgt worden.
 
Die Buchhändlerin Claudia Möhlmann aus der Buchhandlung Matthias hat in den letzten Tagen neue Bücher vorgestellt. Alle 5. und 6. Klassen sind für jeweils 45 Minuten in die Schulbibliothek eingeladen worden. Zunächst konnten die SchülerInnen kurz ihre Lieblingsbücher nennen; dann hat Frau Möhlmann jeder Klasse ein paar Neuerscheinungen vorgestellt. Am Ende konnten die Kinder noch auf einem Büchertisch stöbern, und man hatte den Eindruck, dass einige Kinder am liebsten sofort ein Buch mit nach Hause genommen hätten! Die beliebtesten Bücher werden auch für die Bibliothek des Schillers angeschafft; dafür sollen die betreuenden Lehrkräfte in den nächsten Tagen eine Abfrage machen.
Folgende Bücher hat Frau Möhlmann beispielsweise für die Klasse 5d im Gepäck gehabt:

Onkel Stand und Dan von A.L. Kennedy
Dan der Dachs muss gerettet werden. Er ist von zwei fiesen, riesigen Schwestern entführt worden, die ihn zu einem Boxkampf gegen drei noch fiesere Hunde zwingen wollen. Die vier depressivsten Lamas aller Zeiten brauchen ebenfalls dringen Hilfe, denn sie sollen zur Lamapastete verarbeitet werden. Doch keine Bange: Onkel Sam ist zur Stelle! Oder jedenfalls ganz in der Nähe. Retten ist seine Lieblingsbeschäftigung. Er hat einen Rettungsplan, zu dem Tanzen, ein Maulwurf und ein Elektrozaun gehören. Was soll da noch schiefgehen?

Die geheime Drachenschule von Emily Skye
Die Insel Sieben Feuer gibt es nicht. Die geheimnisvolle Wolkenburg gibt es nicht. Und Drachen schon mal gar nicht. Davon war Henry immer überzeugt. Bis jetzt. Denn plötzlich soll er dazu auserwählt sein, ein Drachenreiter zu werden! Ehe er sichs versieht, sitzt Henry in einem Wasserflugzeug auf dem Weg zu der sagenumworbenen Insel. Dort gibt es sie wirklich: Drachen! Echte, ziemlich furchterregende Drachen. Und Henry soll auf ihnen reiten. Blöd nur, dass er sich ausgerechnet ein besonders mürrisches Exemplar ausgesucht hat. Wird er das Band zu seinem Drachen trotzdem knüpfen?

Ein Sommer in Sommerby von Kirsten Boie
Die zwölfjährige Martha und ihre Brüder Mats und Mikkel müssen die Ferien bei der Oma auf dem Land verbringen. Und diese Oma ist ein bisschen seltsam: Sie wohnt allein in einem abgelegenen Haus, verkauft selbstgemachte Marmelade, hat kein Telefon und erst recht kein Internet. Aber Hühner, ein Ruderboot und ein Gewehr, mit dem sie ungebetene Gäste verjagt, das hat sie. Wer hätte das gedacht: Es wird dann doch noch schön bei der Oma. Und ausgerechnet da gerät das ganze Sommerglück in Gefahr! Jetzt müssen alle zusammenhalten – denn darauf kommt es im Leben an.

Kannawoniwasein! – Manchmal muss man einfach verduften von Martin Muser
Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin- und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn dann noch der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber auf diese Weise lernt Finn Jola kennen, die für jedes Problem eine Lösung parat hat. Krzerhand kapern die beiden einen Traktor und tuckern auf eigene Faust in Richtung „Tzitti“. Doch schon bald haben sie nicht nur die Polizei am Hacken, sondern auch noch eine wildgewordene Räuberbande. Was für ein Abenteuer!

Lenny unter Geistern – von Frank M. Reifenberg
Lenny traut seinen Augen nicht, als er spätnachts im Internat Schloss Röckenpöppel ankommt: Die Schüler versammeln sich gerade zum Abendessen, doch von dem ist außer dem Geschirr einfachts nichts zu sehen. Trotzdem scheint es allen gut zu schmecken. Und dann zerfällt mit der aufgehenden Sonne alles zu Staub. Das ganze Schloss ist tagsüber eine elende Bruchbude – und beherbergt ausnahmslos Gespenster, die hier nachts die hohe Kunst des Polterns erlernen. Flucht ist unmöglich, also muss Lenny wohl oder übel selbst ein Gespenst werden…

Krakonos von Wieland Freund
In einer hochtechnisierten Welt, jenseits der Natur, entdecken die Brüder Nik und Levi nachts einen Raben. Der sich in einen Mann verwandelt, dann in Levi… Vor allem Levi fühlt sich von dem geheimnisvollen Krakonos angezogen. Doch der sagenhafte Gestaltenwandler, besser bekannt als der Rübezahl, wird erbarmungslos gejagt. Auch die Jungen geraten ins Visier der Verfolger und fliehen mit ihm. Können sie Krakonos trauen?

Weitere Empfehlungen für Kinder, die die 5. oder 6. Klasse besuchen sind:
Adrianwyn – Hexe auf Probe von James Nicol (ab 11 Jahre)
Die unglaubliche Reise nach Unter-London von Karen Foxlee (ab 10 Jahre)
Northern Lights – Der Wolf von Eagle Mountain von Christopher Ross (ab 12 Jahre)
Bravelands – der Aussenseiter von Erin Hunter (ab 11 Jahren)
Un Labyrinth der Lügen von Ute Krause  (ab 10 Jahre)
Mr. Griswolds Bücherjag- Das Spiel beginnt von Jennifer Chambliss Bertman (ab 10 Jahre)
Die lange Reise des Jakob Stern von Rainer M. Schröder (ab 12 Jahre)
Die Magischen 6 – Mr Vernons Zauberladen von Neil Patrick Harris (ab 10 Jahre)
Die Bibliothek der Geister – Der magische Schlüssel von D.J. MacHale (ab 10 Jahre)
Chase – Auf der Fluch von Linwood Barclay (ab 10 Jahre)
Baum der Wünsche von Katherine Applegate (ab 10 Jahre)
Der Welten Express von Anca Sturm (ab 10 Jahre)
Das Mädchen, das den Mond trank von Kelly Barnhill (ab 10 Jahre)
Ghost – Jede Menge leben von Jason Reynolds (ab 12 Jahre)
Ocean City von Acron (ab 11 Jahre)
Children of Blood and Bone von Adeyemi (ab 12 Jahre)
Der Polarbären Entdeckerclub – Reise ins Eisland von Bell (ab 10 Jahre)
Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren von Benjamin (ab 12 Jahre)
Einmal Teenie und zurück von Brody (ab 10 Jahre)
Vier Wünsche ans Universum von Kelly (ab 10 Jahre)
Nicodemus Faust von Lambertus (ab 10 Jahre)
Rebel Agent- Fluchtpunkt New York von McGee (ab 12 Jahre)
Verloren in Eis und Schnee von Morosinotto (ab12 Jahre)
Scarlett- Ein Löffelchen Geheimnis von Remington (ab 10 Jahre)
Ghost von Reynolds (ab 12 Jahre)
Paheli von Riazi (ab 10 Jahre)
Taurus von Templar (ab 10 Jahre)
Geheimagentin Candy con Tidhar (ab 11 Jahre)
Nevermoor von Townsend (ab 10 Jahre)
Fanny und wie sie die Welt sieht von v. Lange (ab 10 Jahre)
Unendlich mal unendlich mal… von Volden (ab 10 Jahre)
Mitternachtsbande von Waliliams (ab 10 Jahre)
Sally Jones- Mord ohne Leiche von Wegelius (ab 10 Jahre)
Tristan Treuherz von Wilch (ab 10 Jahre)
Collins geheimer Channel von Zett (ab 10 Jahre)

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Möhlmann für ihren Besuch und die vielen Anregungen.